Socken


..wenigstens der ERSTEN HSV-Socke. Da royalblau nun nicht soooo meine Farbe ist, fand ich Gr. 45 ein bissi anstrengend, aber was tut man nicht alles für liebe Freunde…

Ob ich die zweite bis nächsten Samstag schaffe?…

…oder warum ich Fußi (auch) scheisse finde!

Bis zum 10. Juni muss ich HSV-Socken in Gr. 45 fertig haben für einen 40. Geburtstag.

Ich hatte schöööne blaue SoWo bestellt, die auch ganz schnell versendet wurde. Ist aber leider überhaupt nich HSV-blau. Schiet. Nun habe ich bei zwei weiteren Onlineshops blaue Wolle bestellt und hoffe, es ist eine dabei, die annähernd richtig aussieht. (An die ganzen Versandkosten mag ich gar nicht denken….)

Meine Strickzeitplanung ist auch schon wieder völlig aus den Fugen…das werden wohl noch ein paar Nachtschichten für den HSV. Grrrmpf.

…oder je später der Abend, umso dööfer die Überschriften.

Was ich eigentlich sagen wollte: meine Engelsocken kamen gestern an! FROI!

Meine Osterwichtelfee hatte ja ein Paket geschickt, aber leider ohne Socken. Irgendwie war Sie dann auch nicht mehr zu erreichen, drum hat mir kurzerhand die liebste, beste Petra welche genadelt.

Und die sind soooooo schön geworden! Eine ganz tolle Farbe (irgendwie petrol nur schöner), ein tolles Muster, göttliches Garn aus Merino und Alpaka. Und Petra strickt unheimlich gleichmäßig, die Socken sind wirklich eine Augenweide.

Fotos am Fuß gibt´s noch nicht, aber bei Petra könnt ihr sie schon bewundern. Und weil Petra Petra ist, hat sie natürlich nicht nur die tollen Socken geschickt, sondern auch noch Naschkram für die versammelte Weibermannschaft hier im Hause und eine ganz süße Karte.

Herzlichen Dank, Du Liebe!

Die Socken, die mir neulich kurz vor Verschenken verfilzt sind haben eine neue Bestimmung:

seit heute morgen fungieren sie -per Schnere um ihre Spitze beraubt- als Sonntags-Pediküresocken für Frollein Erdnuss. Die bekommt nämlich immer, wenn sie sich ohne Theater die Zehennägel schneiden lässt, einen kleinen Glitzer drauf. Und musste bisher jämmerlich frieren, bis der Kram getrocknet war.

Ist doch manchmal gut, wenn man zu unentschlossen ist, gleich alles wegzuwerfen *hüstel*

pedikure2

pedikure1

Die Socken waren vor dem Waschen übrigens Gr. 39, hinterher waren sie der Erdnuss mit Gr. 28 nur geringfügig zu groß, vielleicht zwei cm…

Da hab´ ich mich soooo beeilt, noch Socken für eine liebe Freundin zum Geburtstag zu stricken.

Fertig, schön geworden, prima.

“Nur noch schnell durchwaschen, damit sie auchschön frisch schnuppern”, denkt sich die gewissenhafte Strickerin.

Ihr ahnt es…saumäßig verfilzt. Pupnormale Sockenwolle. Ich hab acuh nicht versehentlich zu heiss gewaschen oder so, denn die 867 anderen Paar, die ich mitgewaschen habe, sind noch wunderbar.

Insofern meine Freundin ihre Füße also nicht so heiss wäscht, dass sie auf Größe 35 schrumpfen, muss sie jetzt leider warten, bis ich mit den Osterwichtelsocken durch bin :-(

Falls es jemand wissen will: die SoWo war von NKD.

HA!

ENDLICH!

Petra ruft wieder zum Ostersockenwichteln auf - ist ja wohl klar, dass ich da mitmache :-)

So, liebe strickende Leserschaft, dann geht Euch mal alle schön anmelden, damit ich auch schöne Socken kriege :mrgreen:

(Und natürlich damit genug nette Leute zu bewichteln sind. Is ja klar.)

….und zwar den Schuldenberg an Fotos von Projekten, die ich zwar erwähnt, aber noch nicht gezeigt habe.

Ich fange mal mit einer Auftragsarbeit an, die ich leichtsinnigerweise vor Weihnachten angenommen habe, da ich keine Lust mehr auf die zu strickenden Mützen hatte:

wintersock

wintersock1

Dicke Wintersocken in Gr. 22, 4-fach Reste doppelt gehalten, über 32 Maschen.

Dafür hab´ ich Weihnachtspralinen, eine nette Karte und nen Fünfer bekommen - da bin ich doch schon deutlich schlechter bezahlt worden für Gestricktes, gell?

…für den “kleinen” Bruder:

bubensocken

Bogensocken Gr. 44, Lana Grossa Meilenweit Mega Boots Stretch Softcolor, Fb. 502

Eine junge Dame aus der Familie (leider nicht die Erdnuss, sondern jemand mit Gr.39) hat sich zum Geburtstag pinkfarbene Socken gewünscht.

Ihr Wunsch war mir Befehl, auch wenn ich deswegen leider eine Wollbestellung aufgeben musste :mrgreen:

Für ein Knäuel lohnt ja nun das Porto nicht…


superstrumpf

Deswegen sprangen bei Supergarne noch ein paar zusätzliche Knäuelchen ins Paket…dürfen sie aber auch, bei den Preisen.

Ich hatte ein pinkmusterndes mitbestellt, das war mir dann aber nicht pink genug. Also einfarbig mit Muster, dachte ich. Und warum nicht gleich mal was neues ausprobieren?

Nu wird im Moment ja überall von einer neuen Art, den Fersenspickel zu stricken, geschrieben. Dabei werden die zusätzlichen Fersenmaschen nicht an der Seite wieder abgenommen sondern auf dem Spann. (Oder zugenommen, wenn man von der Spitze her strickt.)

Dazu habe ich das nette Muster Maeva gefunden und als tauglich auserkoren.

Die Socken sind auch wirklich sehr schön geworden, aaaaaaaaaaaber: auf 2er-Nadeln gestrickt. ÄCHZ!

Das hat gefühlt ungefähr ewig gedauert und war viel anstrengender als auf 2,5ern.

Aber was tut man nicht alles für die liebe Verwandtschaft, gell?

Dafür kommen mir die 2,5er jetzt vor wie Bleistifte und es geht rasend schnell damit :-)


pink

Und sie sind wirklich sehr. sehr. pink.

…macht man´s meistens gar nicht. Beim Bloggen zumindest. So zogen hier schon wieder drei Paar Socken und diverser Kleinkram ungebloggt in die Lande.
Drum werd´ ich mich jetzt mal bemühen, des Böhnchens Mittagsschlaf sinnvoll zu nutzen und nacharbeiten.

Meine Zauberballsocken “Schokocreme”:


schokocreme
Fast gleich, aber nicht ganz

schokocreme1

Seitlicher Flechtzopf

Die erste Hälfte der ersten Socke war grauenhaft zu stricken, da das Garn irgendwie angefilzt war und sich ständig mit sich selbst verklettete. Weiter innen im Knäuel wurde es deutlich besser, sonst hätte ich die Socken glabe ich gar nicht zu Ende gestrickt.

Dafür sind die Farben wirklich toll, weil sehr intensiv und schön aufeinander abgestimmt. Ich liebe ja solch weiche Farbverläufe.

Und schön flauschig sind sie auch, wohl dadurch, dass der Faden ein “Single” ist, sprich: nicht verzwirnt. Nun bin ich mal gespannt, wie haltbar sowas ist…

Next Page »