Gestrickt


…klappt ja selten richtig, zumindest bei meinen Strickereien. Weil ich dann ohne viel Nachzudenken anschlage und das wird meistens Tüddelkram.

Nun wollte die Erdnuss aber schon seit einigen Wochen eine neue Wintermütze haben. Ohrenklappen waren eigentlich angesagt, aber nun hatte sie sich ganz plötzlich in den Kopf gesetzt, dass es nochmal so eine Schalmütze werden sollte wie die, die sie inzwischen an die kleine Schwester vererbt hat.

Dick und warm sollte sie werden, also habe ich drei SoWo zusammengenommen, geht ja dann auch schneller ;-)

Ich hab´mich richtig in´s Zeug gelegt, heute ist sie quasi fertig geworden (bis auf´s Bündchen für rund ums G´sicht) - Anprobe: viiiiel zu groß, es ist voll mit mir durchgegangen… Nun muss ich von oben her nochmal auftrennen und das letzte Stück neu und ein bissi anders stricken. (Und habe leider prompt keine Lust mehr, weil´s ja nicht so geklappt hat wie geplant. Schmoll.)

Man könnte daraus lernen, solche Sachen einfach gleich ordentlich zu machen, mit ausmessen und rechnen und so. Könnte man.

Ich hatte ja einen Babykissenbezug im Strickplan vorgezogen, nachdem ich festgestellt hatte, dass der Magrathea aus BW-Sockenwolle für dat Gabi zu kratzig wird (und ich kein weicheres Garn in ähnlicher Farbe zur Hand hatte).

Nun ist der Kissenbezug fertig, und ich habe eine Baumwoll-Merinomischung erstanden für den nächsten Magrathea-Versuch. Gestern abend habe ich angeschlagen und mich gefreut, dass es so fix vorwärtsgeht - das Garn ist etwas dicker, und so stricke ich mit 4ern statt mit 3ern.

Kurz vor Bettzeit bemerkte ich dann das hier:

dscf2125

Böser Fehler im fünften Blatt der Kante :-(

Heute also: ribbeln, neu stricken. GR.

Das Filzen der Schultüte hat schonmal gut geklappt - jetzt ist es nur noch eine Mütze für´s Böhnchen :mrgreen:

Jetzt nadle ich -auf Wunsch von Frollein Erdnuss- gerade eine Rosenranke, die das Ganze dann zieren soll. Ist ein ziemliches Gefrickel und viel Ausprobieren, aber so langsam wird´s.

Die Erdnuss wird ja nun bald Vorschulkind, und auch da braucht man zur Einschulung eine Schultüte.

Da liegt das natürlich totaaaaaal nah, diese zu stricken, bzw. zu strickfilzen.

Ich hab´ jetzt einfach mal so Pi mal Daumen einen “Rohling” gestrickt, und werde den morgen in die Waschmaschine werfen. Sollte das der Dame nicht gefallen, bekommt sie natürlich eine “normale” Schultüte. Mal sehen. Muss ja auch noch Verzierung drauf - Herzchen, Ballerinen, Einhörner, was weiss ich…

Bisher kann mein Gatterich sie aber auch als Mütze tragen - passt perfekt :mrgreen:

dscf1797

Frisch aus dem Adventskalender:

gestrickte Glitzerschnullerkette mit Filzhirsch

:mrgreen:

…und so.

Eigentlich mag ich ein Muster schon keine zwei Mal stricken…aber drei? PUÄH!

Trotzdem hab ich mich von einer Tageskindmutter breitschlagen lassen, für ihr Kind auch eine Helena zu stricken, genauso wie die des Böhnchens.

Nach Abzug der Materialkosten hab ich nen Zehner dafür bekommen. Und gemerkt, dass mir Stricken für Geld keinen Spaß macht.

Wie haltet ihr das? Nehmt ihr Strickaufträge an? Und wieviel “kassiert” ihr dafür?

Immerhin sieht das Kind darin ganz entzückend aus, das tröstet mich ein bisschen. Auch wenn sie sie hier nicht mehr tragen kann, weil das Böhnchen glaubt, es wäre ihre und sie bisskräftig verteidigt bzw. vom anderen Kind zu entfernen versucht…

helena-noch

Erdnussens lila Phase scheint gerade erst so richtig in Fahrt zu kommen.
Handtücher, Waschlappen, was auch immer und natürlich Strickwünsche.

Einen eigenen Hitchhiker wünschte sich das Kind, nachdem sie sich meinen ein paar Mal ausgeliehen hatte. Mehrere Versuche zeigten, dass ich kein hitchhikertaugliches Farbverlaufsgarn habe, das dem Kind lila genug ist.

Von einem Paar Erdnusssneaker hatte ich noch Meilenweit Cotton stretch übrig. Einfarbig fand ich für nen Hitchhiker aber ein bisschen öde, deswegen habe ich mich für Magrathea entschieden. Ist nicht riesig geworden, aber fürs Frollein ausreichend.

Frisch abgenadelt:

magrathea

Dann hat die beste Stricknachbarin von allen als Dankeschön fürs Katze füttern dänisches Strømpegarn mitgebracht. Zwei von vier Knäulen standen zur Auswahl. Die Erdnuss hat -Überraschung!- das lilane gewählt. Bunt durfte dann auch noch dazu.

strompegarn

Hoffentlich hält die Vorliebe so lange an, wie die gestrickten Sachen passen, sonst wird´s anstrengend ;-)

Es fing alles damit an, dass das Böhnchen von der liebsten Stricknachbarin eine ganz entzückende Geburtstagskarte mit Häkelblümchen bekam. Mit der Anweisung, diese auf ein Strickjäckchen o.ä. zu nähen.

geburtstagsblumen1

Nur zu Ehren dieser Blümchen entstand also der Little Sisters Dress.

Ich habe dann tatsächlich nur zwei davon draufgenäht, sonst wärs zuviel geworden. Die perfekten Knöpfe in einem perlmuttig schimmernden Grün hatte ich auch noch da.

lsd1
lsd3

Und an der stolzen Besitzerin:

lsd
lsd2

Das verwendete Garn war um einiges dicker als das in der Anleitung verlangte. Ich habe eine kleinere Größe angeschlagen und das haute dann perfekt hin. Mal wieder mehr Glück als Verstand gehabt, denn ich habe das nur kurz im Kopf überschlagen.

INFO: Little Sisters Dress, Merino Stretch von Supergarne, NS 4

…geworden (ich auch…).

Die Aufregung nach Omabesuch und Böhnchens erstem Geburtstag hat sich wieder gelegt. Aber gleich danach ging es hier weiter mit der Eingewöhnung meines ersten Tageskindes. In der Woche drauf die Eingewöhnung des zweiten, und das dritte kam zum schnuppern. Alle in Böhnchens Alter, sehr süß und gottseidank nicht immer alle gleichzeitig da ;-)

Nichtsdestotrotz (oder gerade deswegen) hab ich einiges geschafft, handarbeitlich gesehen. Und beschlossen, dass stricken wieder geht. Das Handgelenk dümpelt so vor sich hin, ist zwar noch nicht ganz wieder gut, wird aber vom stricken auch nicht wirklich schlimmer.

Ein paar Kissen für die Lütten hab ich benäht, aus einem süßen Iiikeja-Stöffchen, ganz einfach zusammengetackert mit Eingriff ohne drückende Knöpfe oder Reissverschlüsse:

kissen
crappy photo…

Als das mit dem Handgelenk anfing, bildete ich mir ein mit dickem Garn ginge besser als krampfig Strümpfe stricken und habe einen Draussenpullover fürs Böhnchen angefangen. Der ist dann in der Zwischenzeit auch mal fertig geworden:

bohnalund1

Er ist völlig unspektakulär nach dem Klaralund-Prinzip gestrickt, also das Rumpfteil ganz normal in der Runde bis zur Brust und dann die Ärmel einfach quer obendran. Der dabei entstehende tiefe Schlitz als Halsausschnitt wird beliebig weit zugenäht, sodass ein mehr oder weniger tiefer V-Ausschnitt entsteht. Ich finde das Prinzip für Kinderpullis total cool, für mich selbst wärs mir zu kastig (oder ich dafür zu kurvig…). Jedenfalls kommt das Farbverlaufsgarn sehr schön zur Geltung.

Als nächstes wollte Frollein Erdnuss auch eine Helena, aber bitte mit Sahne in lila. Dazu gibt´s nochmal nen eigenen Post, hier schon ein Vorabfoto:
helena-lila
Trocknen oder auch nicht im launischen Hamburger Sommer

Und jetzt hab ich endlich was für mich auf den Nadeln!!! Und zwar einen Hitchhiker, schön mindless, aus Meilenweit Magico in Blautönen, die ich meiner Erinnerung nach auch dafür gekauft hatte. Gefälltmir bisher sehr gut, und ich fürchte, die orange Meise wird für den Herrn des Hauses auch ein solcher werden.

Sie wird kürzer, meine ListederdringendzustrickendenDinge, von denen einige wirklich dringend (weil benötigt) oder termingebunden (Babywillkommenssachen) waren.

Geschafft habe ich:

* zwei Paar Babyschuhe und eine Rasselschlange
* ein Paar Stopperpuschen für die Erdnuss
* ein Lätzchen
* eine Windelüberhose fürs Böhnchen
* einen Babybaktus fürs seeeeehr sabbernde Böhnchen

Fast fertig sind

* neue Schuhe fürs Böhnchen, Chuckstyle
* eine Babymütze im Monsterlook

Und weil ich so fleissig war hab ich mir die Zeit genommen und endlich die zweite Zauberball-Schokocreme-Socke fertiggestrickt.
YEAH! Socken nur für mich!

Ich habe die Sachen auch schon größtenteils digifiert. Mit den Ergebnissen (ääähm, den Bildern, nicht den Stricksachen) bin ich aber wieder mal dermaßen unzufrieden, dass ich sie so eigentlich nicht posten möchte. Hat von Euch jemand Tips, wie man bei dem Schietwetter/schlechten Licht einigermaßen ansehnliche Bilder hinbekommt?
ein Paar Fäustlinge für mich (ich hatte meine Handschuhe verloren)

Next Page »