…klappt ja selten richtig, zumindest bei meinen Strickereien. Weil ich dann ohne viel Nachzudenken anschlage und das wird meistens Tüddelkram.

Nun wollte die Erdnuss aber schon seit einigen Wochen eine neue Wintermütze haben. Ohrenklappen waren eigentlich angesagt, aber nun hatte sie sich ganz plötzlich in den Kopf gesetzt, dass es nochmal so eine Schalmütze werden sollte wie die, die sie inzwischen an die kleine Schwester vererbt hat.

Dick und warm sollte sie werden, also habe ich drei SoWo zusammengenommen, geht ja dann auch schneller ;-)

Ich hab´mich richtig in´s Zeug gelegt, heute ist sie quasi fertig geworden (bis auf´s Bündchen für rund ums G´sicht) - Anprobe: viiiiel zu groß, es ist voll mit mir durchgegangen… Nun muss ich von oben her nochmal auftrennen und das letzte Stück neu und ein bissi anders stricken. (Und habe leider prompt keine Lust mehr, weil´s ja nicht so geklappt hat wie geplant. Schmoll.)

Man könnte daraus lernen, solche Sachen einfach gleich ordentlich zu machen, mit ausmessen und rechnen und so. Könnte man.