Gestern abend kam ich aus dem Osterkurzurlaub mit meinen Mädelz zurück. Und ich wusste ja, dass hier ein geheimnisvolles, grünes Päckchen auf mich wartet. (Darüber hatte ich auch einen Blogpost geschrieben, muss aber in der Eile den falschen Button gedrückt haben, nämlich “sichern” statt “veröffentlichen”…)

Mit einem Tag Verspätung wurde also der Osterwichtel ausgepackt, und ich war total baff.

Nicht nur ein Paar wunderschöne Socken, sondern gleich drei. Und zwar für jede “Dame” dieses Haushalts, im Partnerlook und mit Initialen auf den Sohlen! Dazu natürlich noch fieser Naschkram, aber das ging erstmal ein bisschen unter ob der Begeisterung über die Socken.

Ich zeigs einfach mal:

wichtel2

Nochmal mit eleganter Fußhaltung ;-)

wichtel1

Und die Erdnuss wollte noch ´ne Extrawurst ein Einzelbild:

wichtel3

Alle drei Paare passen wie angegossen, und meine Mädels (ich natürlich auch) sind hellauf begeistert. Die Farben sind absolut unser Fall und die Muster sehen wirklich toll aus.

Es ist mir ein völliges Rätsel, wie man sowas strickt. Die Konstruktion heisst glaube ich “türkische Socken”, ich bin mir da aber nicht sicher.

Liebe Birgit, hilf uns da mal.

Auf jeden Fall vielen, vielen Dank! Du warst ein ganz, ganz toller Wichtel!
Ich hab´ mich richtig wohl gefühlt mit Dir und Deinen netten Briefen ;-)