Meine Strickpläne befinden sich ja immer nur im Kopf, und das meistens auch reichlich chaotisch. Ich versuche mal, das wenigstens hier für mich ein bisschen zu sortieren…

1. Armas für den Gatten weiter- und irgendwann auch fertigstricken (bevorzugt vor dem nächsten Herbst…) -> die Passe und ein Ärmel sind fertig. Der Ärmel muss nochmal geribbelt werden, weil zu eng. Eigentlich brauche ich ein 5,5er Nadelspiel, habe ich aber noch nirgends gefunden (…???!!!), dann evtl. einfach mit mehr Maschen.

2. was Schönes in Türkis, das Mitte März zu einem 50. Geburtstag fertig sein muss, und deswegen sicherheitshlber nicht verlinkt wird. Leider musste ich es gerade ribbeln weil viiiiel zu kratzig für die Dame (Sockenbaumwolle). Nun muss ich eiligst was weicheres in ähnlicher Stärke auftun und neu anschlagen.

3. In der Zwischenzeit schlage ich das erste von zwei Teddybärkissen in Illusionstechnik an - für die April-Mai-Babys. Lieber würde ich ja die Decke stricken, dauert aber zu lange.

4. Und weil ich auch sowas schönes Finnisches haben möchte wie der Herr des Hauses: für mich - aus gleichem Garn in anderer Farbe: Lumme

5. Jaaa, und dann brauchen die Mädels im Laufe das Jahres bestimmt nochmal Pullunder und / oder Strickjacken.

6. Und die ganze Familie Socken, Socken, Socken und die eine oder andere Mütze.

Mein Plan ist umwerfend (zum Umwerfen?) gut.