…und so.

Eigentlich mag ich ein Muster schon keine zwei Mal stricken…aber drei? PUÄH!

Trotzdem hab ich mich von einer Tageskindmutter breitschlagen lassen, für ihr Kind auch eine Helena zu stricken, genauso wie die des Böhnchens.

Nach Abzug der Materialkosten hab ich nen Zehner dafür bekommen. Und gemerkt, dass mir Stricken für Geld keinen Spaß macht.

Wie haltet ihr das? Nehmt ihr Strickaufträge an? Und wieviel “kassiert” ihr dafür?

Immerhin sieht das Kind darin ganz entzückend aus, das tröstet mich ein bisschen. Auch wenn sie sie hier nicht mehr tragen kann, weil das Böhnchen glaubt, es wäre ihre und sie bisskräftig verteidigt bzw. vom anderen Kind zu entfernen versucht…

helena-noch