Ostersockenwichteln 2016


Da hat sich mein Wichtel aber noch gaaaaanz doll in´s Zeug gelegt - gerade eben hat das blau-gelbe Männlein mein Päckchen abgegeben :-D

Danke, lieber Wichtel! Ich hatte ja nun erst nach Ostern mit dem Päckchen gerechnet, da mir alltagsbedingte Verzögerung gemeldet wurde. (Für die ich vollstes Verständnis habe: das ist hier der Normalzustand…)

Umso mehr freue ich mich, dass morgen nicht nur die Kinder was zu suchen sondern ich auch was zum Auspacken habe!

(Und dann wird es wirklich Zeit, dass ich mich mit dem Thema “Fotos im Blog” neu auseinandersetze.)

Sodele. Mein Osterpäckchen ist ja schon letzte Woche wohlbehalten bei der zu bewichtelnden Dame angelangt.
Ich bin ganz stolz auf mich, dass ich das so zeitig hingekriegt habe - firmiere ich doch sonst eher unter “auf den letzten Drücker” ;-)
Ich trau mich aber nicht, einen Teaser der Socken zu zeigen, da mein Wichtelkind durch den Paketaufkleber ja schon weiss, wer ich bin und bestimmt hier luschert. Stimmt´s?

Und nun bin ich schon ganz kribbelig, wann wohl mein Päckchen hier ankommt. Wenigstens muss ich es dann nicht so lange vor mir selbst verstecken… *grins*

ich möchte mich hiermit hochoffiziell für meine Ungeduld entschuldigen :-D

Beim vorletzten Mal musste Petra für mich Retter-Socken stricken, da ich zwar ein schönes Päckchen aber keine Socken bekommen hatte. Nun weiss ich zwar Petras Strickkünste sehr zu schätzen (und die Socken von ihr waren echt der Knaller), aber Sinn der Sache ist das ja nicht. Jedenfalls artete die Unsicherheit dann prompt in silketypische Ungeduld aus. Nichts für ungut.

Und lass Dich vom Anblick der letzten Ostersocken nicht unter Druck setzen - ein Paar für mich reicht völlig :mrgreen:
Zumal die Mädels erstens inzwischen wesentlich größere Füße haben und zweitens Muddi auch mal was ganz für sich alleine haben darf.

Haaaaaaaaaaaaaallooooooooooooo!

Es ist ja erst schlappe drei Jahre her, dass ich hier was geschrieben habe ;-)

Der letzte Post ist vom Ostersockenwichteln vor drei Jahren, und das Böhnchen trägt inzwischen die Socken von der Erdnuss. Und hat keine Stummelbeine mehr. Und kommt dieses Jahr zur Schule. *UPS*

Die letzten drei Jahre waren gelinde gesagt ein klitzekleines bisschen anstrengend - ich hätte nie gedacht, dass es SO heftig ist, arbeitende Mutter zu sein. Aber die Zeit arbeitet ja für mich, und so langsam werden einige Dinge einfacher.

Und da kommt mir das hier gerade recht:

Ostersockenwichteln 2016

Ich freu mich wie Bolle!